Bereicherung ausländischer Investoren

Auf dem Weltmarkt gibt es sehr Wertvolle aber ressourcenschonende Produkte und wiederum Produkte welche viele Ressourcen benötigen aber auf dem Weltmarkt wertlos sind. Wir stehen also zwei verschiedenen Preisberechnungssystemen gegenüber, welche oft entgegenlaufend sind. Dadurch entstehen mehrere Probleme.

Ausländische Privatpersonen können sich an der Schweiz bereichern, da wir ressourcenschonende aber auf dem Weltmarkt wertvolle Produkte sehr billig anbieten können. Dadurch fördern wir die Bereicherung der Reichen im Ausland sowie die Korruption im Inland. Deswegen kann die Schweizerische Eidgenossenschaft Strukturen und Gesetzte erlassen, um die Bereicherung an der Schweizerischen Wirtschaft zu verhindern (Art. 6m, Abs. 4).

Die Schweiz kann sich am Ausland bereichern und somit mehr monetäre Mittel besitzen, als ihr zusteht. Um dies Aufzuheben, müsste sie Produkte verkaufen, welche viele Ressourcen benötigen aber wenig kosten. Dies kann leicht dazu führen, dass die Umweltbelastung im Ausland vorangetrieben wird. Es macht sinn, möglichst viele ressourcenschonende Produkte, ob Wertvoll oder nicht, zu verkaufen. Überschüssiges Geld kann als Währungsreserve dienen. Besteht ein hoher Überschuss könnten damit, in Absprache mit der Bevölkerung, umweltschonende Technologien vorangebracht werden. Allerdings besteht auch hier Korruptionsgefahr, besonders wenn ausländische Unternehmen daran beteiligt sind. 

Über diesen Teil liegen noch keine Modelle und Diskussionen im Forum vor.